Dienstag, 7. Dezember 2010

Heiße Schokolade am Stiel

Edit: Das Rezept wurde am 02.11.2011 überarbeitet!


Weiter geht es mit der Vorbereitung der schokoladigen Weihnachtsgeschenke.  


Ich habe heiße Schokolade am Stiel in verschiedenen Geschmacksrichtungen gemacht: Weiße Schokolade mit Cappuchino, Weiße Schokolade mit Vanille, Vollmilchschokolade, Vollmilchschokolade mit Caramellkern.

 Das Rezept für diese Leckerein möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten:


Für etwa 10 Schokosticks 



50ml Sahne
200g Vollmilchkuvertüre 
und 10g Kakaopulver

  oder 

2El Sahne
250g weiße Kuvertüre 

 Aromen
(z.B. Cappuccino Pulver, Aroma-Öle vom Pati-Versand, Zimt, Kokos  ...) 

Holzstiele
Plastik-Schnapsgläser

Schokolade hacken. 
Sahne erhitzen und die Schokolade darin schmelzen (ggf. Kakaopulver unterrühren). 

Wer möchte kann nun Aromen dazu geben. Die warme Schokolade nun in die kleinen Gläser füllen, wenn die Schokolade fest wird, dann die Holzstiele in die Schokolade stecken. 


Die Schoko-Sticks an einem kühlen Ort vollkommen durchtrocknen lassen. 


Nach dem Trocknen kann man die Sticks mit etwas warmen Wasser aus den Gläschen lösen und verpacken.

Für die Schololadensticks mit Caramellkern habe ich die Gläschen nur viertel voll gefüllt. Dann habe ich die Gläschen schräg gedreht, sodass Schokolade am Rand der Gläser haften bleibt. Nach dem Trocknen habe ich dann ein wenig Caramell in die Schokoladengläschen gefüllt und sie mit der restlichen Schokolade aufgefüllt. So erhält man einen Caramellkern in dem Stick :-) 


Ein Stick kann dann in 200ml heißer Milch gelöst und genossen werden :-)

Zu beachten ist, das die Variante mit der weißen Schokolade um einiges Süßer ist, als die mit Vollmilchschokolade. Wer es also nicht so süß mag, der gießt das Schnapsgläschen nur zur Hälfte mit weißer Schokolade auf, oder löst den Schokoladenstick in einem größeren Glas (300ml-400ml) Milch.

Ich hab die Sticks in Klarsichtfolie verpackt und mit Etiketten versehen. Die Etiketten habe ich hier runtergeladen und im Word bearbeitet.

Wir sehen uns dann, wenn es wieder heißt:


Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)


Kommentare:

  1. Die sehen ja richtig toll aus. Und ich kann mir schon vorstellen, dass die klasse schmecken. Ich bin z.Zt. soooo faul und kann mich gar nicht aufraffen, so was leckeres selber zu machen. Deshalb wähle ich die einfache Variante und kaufe sie mir fertig. Ist aber auch sehr fein...

    AntwortenLöschen
  2. Wielange dauert es ungefähr, bis sie trocken sind? Meine sind nach einem Tag noch sehr weich... Ansonsten geschmacklich einwandfrei !

    AntwortenLöschen
  3. Eigentlich sollten sie nach einem Tag trocken sein. Stell sie doch mal in den Kühlschrank =)

    Viele Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  4. Maria, wie hast Du das mit dem Karamellkern gemacht?

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Katja,

    Das habe ich doch beschrieben! Du füllst zuerst Schokolade in das Gläschen und drehst den Becher sodass die Schokolade auch den Rand bedeckt.
    Das lässt du antrocknen.
    Dann kommt etwas Karamellsoße in den Becher und dann füllst du alles wieder mit Schokolade auf.

    Schau nochmal nach, ich habe es beschrieben.

    Viele Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  6. Oh wie schöööööööööööööööön, die Idee mopse ich mir für Nikolaus und Weihnachten. Ganz tolle Idee. Ich LIEBE Kakao :-)))))

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Maria,

    Ich habe die Schokolade am Stiel ausprobiert und verschenkt und alle waren begeistert. Es hat echt super geklappt. Danke Vielmals für diese tolle Idee.

    GLG, Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe das Rezept am Wochenende ausprobiert. Hier bei uns im Norden, war es nämlich sehr kalt.
    Ein tolles Rezept. Hat der ganzen Familie wunderbar geschmeckt.

    Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  9. Wo bekomme ich denn die Holzstiele?
    lg, Veronika

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Veronika,

    Gib mal Holzstiele oder Eisstiele bei Ebay ein. Dort habe ich meine gekauft =)

    Viele Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  11. Hey Maria,

    noch ne Frage zu denen mit dem Karamell: Mache ich da richtiges Karamell rein (das stelle ich mir schwierig vor mit dem Schmelzen hinterher) oder Karamellsoße (also so fertige, wie man sie für Eis kaufen kann)?

    Glg,
    Johanna

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Johanna,

    Ich habe normale Karamellsoße aus dem Supermarkt genommen. Bedenke aber, das es durch das Karamell süßer wird, also nicht so viel davon nehmen ;-)

    Viele Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  13. Super Idee, die werd ich auch klauen. Da die Schokosticks ja zur Zeit voll im Trend sind, wird das mein heuriges Weihnachtsgeschenk für meine Freunde.
    Und die Holzstiele hab ich schon zu hause, weil ich die mal beim Bastelbedarf gekauft habe :)
    lg aus Tirol
    dh

    AntwortenLöschen
  14. hallo maria, ich habe mich heute wohl über 2 stunden auf deinen ganzen blogeinträgen rumgewuselt und bin total begeistert! du hast mir ganz tolle ideen für meine weihnachtsgeschenke geliefert - habe mir schon einige deiner rezepte aus dem letzten jahr gespeichert und kann die neuen kaum erwarten! juhuuuu - eine frage habe ich aber: das mit dem schokoladenstick und karamellkern: wie stellst du den karamellkern her? ich habe schon verstanden, wie du den in den stick reinbekommst, nur das "was ist drin und wie gemacht" habe ich nicht geblickt - ein tipp wäre toll! vielen dank!

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Timea,

    freut mich, das dir meine Rezepte so gefallen. Der Karamellkern ist ganz einfache fertige Karamellsoße aus dem Supermarkt.
    Beachte dabei, das die Schokoladensticks durch das Karamell süßer werden, also müsst ihr sie anschließend eventuell in mehr Milch lösen =)

    Viele Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  16. Klasse, die mache ich heute noch. Ich hol gleich in der Apotheke Holzmundspatel (100 Stück ca 2,50) :)

    AntwortenLöschen
  17. Ich hab keine Holzstiele gefunden, die mir gepasst haben und hab einfach Plastik-Eierlöffel gekauft, die ich in die Schokolade gesteckt hab. Allerdings ist die Schokolade nach einem Tag noch sehr weich. Ich hab heute die ersten einfach in den Becherchen verschenkt ;)
    Hab insgesamt drei Sorten gemacht: Vollmilch-Zimt, Zartbitter-Marzipan und Weiße Schokolade-Vanille. Mal sehen, wie es ankommt :)

    Glg,
    Johanna

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Johanna,

    Holzstiele gibts unter anderem in der Apotheke oder bei Müller. Solche Plaste-Löffel machen sich aber auch gut!

    Hast du auch Kuvertüre benutzt? Mit normaler Schokolade funktioniert es nicht!
    Auch wenn die Schokolade noch weich erscheint würde ich trotzdem Probehalber eines aus den Gläschen lösen (mit warmen Wasser), denn sie sind meistens doch standfest!

    Viele Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Maria,
    meine Frage zu den Schokosticks sind- wieviel von den Aromen gibst du in die Gläschen?!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  20. Hallo,

    Ich mache das nach Geschmack. Gib ein wenig dazu und probier, ob es dir schmeckt.

    Viele Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen
  21. Huhu Maria,
    wie wundervoll dieses kleine Präsent aussieht- wie lange hält sich so ein Stick denn; und wie lagerst du sie?

    Dein Blog ist der W-A-H-N-S-I-N-N, danke dafür!

    Liebste Grüße, Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Miriam,

      Wenn du die Sticks im Kühlschrank lagerst sind sie mindestens 4 Wochen haltbar.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  22. Hallo Maria,
    ich würde auch noch gerne wissen, was Du damit meinst, das der Stick in heisser Milch gelöst und genossen wird? Meinst Du damit, das sich der Schokostick darin auflöst, und ich die Schokolade MIT der Milch esse oder was hast Du genau gemeint? Deine Ideen und Rezepte find ich alle klasse. Schade nur, das bei manchen Seiten nicht bestellen kann, weil ich nicht in Deutschland wohne, und die Versandkosten zu teuer wären! Aber trotzdem super! LG, Nicola.

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Nicola,

    Es geht ja um heiße Schokolade,also Kakao. Und damit aus heißer Milch ein heißer Kakao wird, muss man die Schokolade am Stiel in die heiße Milch halten, damit sich die Schokolade auflöst und ein Kakao entsteht. Die Schokolade am Stiel ersetzt also normales Kakaopulver.

    Viele Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen
  24. ich find das auch urrrr toll, kannst du mir sagen wielange das haltbar ist???? so ca?

    lg aus österreich anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,

      Wenn du die Sticks im Kühlschrank lagerst sind sie mindestens 4 Wochen haltbar.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  25. Was für ein geniales rezept. Muss ich mir unbedingt merken une deine sticks wehren fantastisch aus! :)

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Maria,

    kann man zum befüllen, bzw. mischen der Sticks (z.B. Zartbitter-Schoko mit Minzsirup) den Monin-Sirup hernehmen oder ist die Masse dann zu flüssig?

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      Die Masse wird zu flüssig,wenn man noch Sirup untermischt!

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  27. Auf die Pinnchen Idee bin ich nicht gekommen....
    Danke!

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Maria,
    ich habe die heiße Schokolade Sticks jetzt schon zweimal hintereinander probiert und beide Male ist es schiefgegangen - aus irgendeinem Grund wurde die Vollmilchkuvertüre direkt grieselig, als ich sie in die Sahne gegeben habe. Weißt du, was da passiert ist?
    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maria,

      Das ist mir noch nicht passiert. Wenn Schokolade zu schnell zu heiß wird, dann gerinnt sie und wird grieselig. Aber mir ist das im Zusammenhang mit heißer Sahne noch nie passiert. Versuch mal die Sahne nicht zu heiß zu machen. Es kann auch an der Kuvertüre liegen (Keine normale Schokolade nehmen, die ist dafür nicht geeignet!).

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
    2. Hallo Maria,

      so ging es mir auch eben :-( Und die Sahne war wirklich nur handwarm.

      Hast du H-Sahne verwendet? War da evtl. Carrageen drin? Ich könnte mir denken, dass es evtl an dem Stabilisator liegt.
      Ich versuche es wohl nochmal mit einer hochwertigen, frischen Sahne....

      Drückt mir die Daumen, mag nicht nochmal 400 g gute Kuvertüre in den Müll werfen:-(


      Löschen
    3. Hallo,

      Ich habe ganz normale Sahne von der Kauflandmarke aus dem Kühlregal benutzt.

      Ich drück die Daumen.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  29. Hi, also bei uns gings ziemlich schief. Sahne warm gemacht, Schoki rein...alles geronnen bzw. in seine Éinzelteile zersteht, ein Teil bröckelig und Flüssigkeit hat sich abgesetzt. Anders rum probiert; Schoki schmelzen und dann Sahne rein, ging auch schief. Woran könnts liegen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      Schau doch mal ein Kommentar weiter oben, da wurde die gleiche Frage gestellt und ich habe Sie beantwortet. Was anderes würde ich dir auch nicht raten!

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  30. Hallo Maria :)
    Ich hab' dein tolles Rezept heute ausprobiert und momentan "ruhen" die Stielchen im Kühlschrank :)
    Eine Frage hab' ich aber dazu: Bei dir auf den Bildern sieht die Schoki richtig schön geschmolzen, sprich flüssig, aus. Meine würde zwar so weich, dass man gut damit arbeiten konnte, aber die Konsistenz hat mich beim Rühren eher an "Flubber" erinnert (hing alles ein bissl flubberähnlich zusammen...war aber definitiv geschmolzen) :D
    Ist da irgendwas schief gelaufen oder kann das schonmal vorkommen? (Wie gesagt, kann leider momentan noch nicht berichten, wie fest etc. sie werden/sind)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      Das ist immer per Ferndiagnose schwer zu sagen. Hast du Kuvertüre oder Schokolade benutzt. Es ist immer wichtig Kuvertüre zu benutzen! Ansonsten darf die Sahne auch nicht zu heiß sein. Mehr Tipps kann ich leider auch nicht geben.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  31. Hallo,
    habe gestern mal eine Portion Trinkschokolade hergestellt. Meine Masse ist auch recht zähflüssig geworden (vermutlich war die Sahne schon zu warm). Hat dann irgendwie doch geklappt mit dem Befüllen der Förmchen. Die restliche Schokolade aus dem Topf wurde dann direkt zu Kakao verarbeitet. Habe die Schokolade mit Zimt, Kardamon und Ingwer verfeinert und kann nur sagen: LECKER!
    Danke fürs Rezept!

    Liebe Grüße
    Elly

    AntwortenLöschen
  32. Hallo Maria,
    hab mir gerade das Rezept für die Trinkschoki am Stiel durchgelesen und finde es echt super! Möchte gerne nächste Woche welche mit meinen Schülern machen- für unseren Adventsbasar.
    Habe noch eine Frage dazu: Muss man überhaupt Sahne untermischen? Oder kann ich einfach nur die Kuvertüre nehmen und schmelzen? Habe überlegt, eine Schicht Vollmich und eine Schickt Zartbitter zu machen.. dafür muss ich wohl erst die Vollmilchschicht fest werden lassen.

    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja es funktioniert auch, wenn du nur geschmolzene Kuvertüre benutzt. Das ist auch sehr lecker!

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  33. Also scheinbar habe nur ich dieses Problem.. ich hab die normale Vollmilchkuvertüre benutzt, ging auch alles gut, sieht schick aus.
    Aber sobald ich es in heiße Milch tunke löst sich nicht alles so gut auf wie Kakaopulver das tut, die Schokolade schwimmt dann nur in winzigen Flöckchen in der Milch rum.. das sieht nicht gut aus und schmeckt auch nicht so toll schokoladig. Ich hab einfach keine Ahnung woran das liegt.. die Milch war definitiv heiß genug, die war fast am Kochen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      Es kann passieren, wenn man die Schokolade zu sehr erhitzt, dass sie dann später ausflockt.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  34. Hallo Maria,

    Cool!
    das ist eine Super Idee wir haben bald Kindergeburtstag. Super Danke für deine Ideen lese sie immer mit Begeisterung.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  35. Klasse Idee! Ideal für mich als Studentin :)

    AntwortenLöschen
  36. Mein Freund und ich sind grade dabei diese leckeren Schokosticks zu machen. Wir haben das Rezept ausprobiert und die Zutaten verdreifacht, weil wir gerne 30 Stück machen wollten (für beide Familen zu Weihnachten.) Leider hat das nicht wirklich gereicht. Wir haben aus 600g Kuvertüre und 150 ml Sahne nur 23 volle Schnapsgläschen bekommen. :( Noch sind sie nicht fertig und die Stiele halten noch nicht (obwohl sie schon eine halbe Stunde stehen), aber es schmeckt schon ziemlich gut. Wir sind gespannt!

    AntwortenLöschen
  37. Hi Maria, habe die Schoko-Sticks nun auch ausprobiert und mich nur gefragt wie groß deine Schnapsgläser sind? meine fassen 2cl und ganz voll 4cl. Denke mal dass deine nur 2cl hatten oder?
    200g sollten ja auf 10 Gläser à 2cl kommen?! Liebe Grüße, frohe Weihnachten und danke für die tolle Idee!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      Bei mir waren es 2cl Gläschen. Wenn man größere Gläschen hat, dann macht man sie entweder nicht so voll oder man braucht mehr Schoki =)

      Viee Grüße,
      Maria

      Löschen
  38. Hallo,

    wofür ist die Sahne gut? Im Internet findet man auch Rezepte ohne Sahne...

    Gruß & Danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      Die Sahne ist dafür da, damit die Schokolade schneller schmilzt und ein cremiger Kakao entsteht. Man kann es auch ohne Sahne machen, dann dauert es aber meist auch länger den Stick in der heißen Milch zu schmelzen.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria